TrioPlus Theo

TrioPlus ist ein Streichtrio mit einem besonderen Programmkonzept

In seinen Konzerten möchte das Ensemble dem Publikum neben einem vielseitigen Repertoire für Streichtrio auch Werke für drei Streicher plus ein weiteres Musikinstrument vorstellen. Dadurch erlebt der Zuhörer nebst dem Klang der Streichinstrumente eine andere Klangfarbe wie zum Beispiel diejenige eines Horns, einer Flöte, einer Oboe, eines Fagotts, eines Klaviers oder eines Schlagzeugs. Im Rahmen von Aufträgen an Komponisten und Schriftsteller sucht das Ensemble auch die Verbindung von Musik mit gesprochenen Texten. Bei den vom Trio für seine Konzerte und Projekte ausgesuchten Künstlern handelt es sich um Interpreten von internationalem Format.

Sonntag • 13.Februar.2022 • 17:00 • Museum Kleines Klingental, Basel

TrioPlus mit Sarah O’Brien, Harfe

Goldene Töne

Netzwerk-Kammermusik

Programm

Musikerinnen und Musiker

Emilie Haudenschild

Violine

Monika Clemann

Viola

Emeric Kostyák

Violoncello
Emilie-Haudenschild

Emilie Haudenschild – Violine

Emilie Haudenschild (Violine) erhielt ihre Ausbildung bei Sandor Zöldy an der Hochschule für Musik in Basel. Weitere Studien führten sie an die Juilliard School in New York, zu Ivan Galamian und Oscar Shumsky. Sie erhielt den Solistenpreis des Schweizerischen Tonkünstlervereins und ist Preisträgerin des „Concours International Tibor Varga“. 1983 gründete sie das Erato Quartett Basel, das mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnet wurde. Sie wirkte 1986 bis 2006 als erste Konzertmeisterin des Sinfonieorchesters Basel und wurde 2007 an die Musik Akademie Basel berufen. Eine ausgedehnte Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin führte sie durch ganz Europa, nach USA, Japan und Taiwan. Zahlreiche Radio-, TV- und CD-Produktionen repräsentieren ihr breites musikalisches Wirken.

Teodor DimitrovViola

neben Auftritten mit dem Arianna String Quartet in Residence war er auch Mitglied des Honors Streichquartetts der University of Missouri, St. Louis. Seit 2012 ist Teodor Dimitrov Mitglied beim Gstaad Menuhin Festival Orchester und wirkte im Kammerorchester Basel, im Opernhaus Zürich, in der Camerata Musica Luzern, sowie als stellvertretender Solo-Bratschist im Sinfonieorchester St. Gallen mit. Seit 2015 ist er Solo-Bratschist im Collegium Musicum Basel.

Emeric-Kostyak,_DSC1289

Emeric Kostyák – Violoncello

Emeric Kostyák (Violoncello) studierte Violoncello und Komposition am Konservatorium Klausenburg in Rumänien. Bis 1981 wirkte er als Solocellist der Klausenburger Philharmonie. An der Musik Hochschule Basel besuchte er die Meisterklasse von Heinrich Schiff und erwarb 1984 das Solistendiplom. Entscheidende musikalische Impulse erhielt er in Meisterkursen beim Vegh-Quartett, Juilliard Quartett, Kolisch Quartett und LaSalle Quartett. Neben seiner kammermusikalischen und solistischen Tätigkeit in Europa und den USA unterrichtet er seit 1998 an der Musik Akademie Basel. Als Gründungs-Mitglied des Erato Quartetts Basel ist er Gewinner mehrerer internationaler Wettbewerbe. Er wirkte mit bei zahlreichen Radio-, TV- und CD-Produktionen.

30%

Off

On Our Eiffel Tower Tour